Stille & Meditation  mit Bernd

eine lebendige Begegnung in Selbsterforschung und Hingabe

 

​Satsang ist eine Einladung im ungeteilten Herz zu schauen, eine Einladung im ungeteilten Herz zu fühlen, darin zu schmecken, zu hören, zu berühren und zu leben.

​In diesem lebendigen Fluss sind  alle Konzepte überflüssig, in diesem lebendigen Fluss bist Du DAS was du bist.

​Darinnen offenbart sich das Erkennen des Herzens als das ungeteilte Eine. Essenz berührt Essenz, sich Selbst. Feuer berührt Feuer, sich Selbst. Stets neugeboren, ein immer währendes Fallen in sich Selbst.

 

In Dem was nicht anders sein kann zeigt sich diese Welt, diese Energie, dieser Tanz. Es ist wie ein Sog – wir spüren die Energie kommt aus uns selbst, aus der Wahrnehmung. Das Ganze ist sehr lebendig, Wahrheit kann nicht in Wörtern und Büchern fixiert werden. Könnte sie als etwas fixiert werden, gebe es immer ein Außerhalb davon, etwas Zweites. Dann haben wir Wahrheit und Unwahrheit. Doch Wahrheit ist kein Ding, sie hat keine zwei Seiten. Sie passt nirgendwo hinein und ist zugleich überall drin. Sie umfasst alles und bietet den Raum für alles.“ (aus dem Satsang)